Die Saison ist für die Herren auf der Zielgeraden – und sie stecken mitten im Abstiegskampf. Das Spiel am Samstag (17 Uhr) bei Konkurrent SC Weßling könnte das wichtigste der Runde werden.

Im Sport heißt es, das zweite Jahr sei für einen Aufsteiger das schwierigste. Die HSG Isar-Loisach und der SC Weßling müssen gerade die Erfahrung machen, dass auch das erste Jahr durchaus nicht ohne ist. Die beiden Bezirksliga-Aufsteiger finden sich zur Endphase der Saison im Abstiegskampf wieder. Die HSG steht auf Platz neun, Weßling mit einem Punkt weniger auf Platz zehn. Es geht eng zu: Auf dem letzten Platz steht der TSV Alling, punktgleich mit Weßling. Ob der neunte Platz der HSG Isar-Loisach zum Klassenerhalt ausreicht, ist noch unklar. Das hängt davon ab, wie viele Absteiger aus der Bezirksoberliga in die Bezirksliga-Staffel der HSG absteigen. Dementsprechend verringert oder erhöht sich die Anzahl der Absteiger in der Bezirksliga.

Dafür brauchen wir unsere Fans

„Wir wollen auf jeden Fall die Klasse halten“, betont Trainer Markus Goblirsch. Gerade am Anfang der Saison hat der Aufsteiger Lehrgeld bezahlt. „Wir haben es in vielen Spielen knapp verpasst, Punkte mitzunehmen“, sagt Goblirsch. „Aber das müssen wir jetzt abhaken. Uns bleiben drei Spiele, um zu punkten – und gegen Weßling wollen wir den Anfang machen.“ Dafür muss die HSG im Vergleich zum Hinspiel eine Schippe drauf legen. Im Heimspiel gelang damals ein 31:31-Unentschieden, mit dem sich das Team alles andere als zufrieden gab. „Am Wochenende können wir es besser machen“, sagt Goblirsch, „und dafür brauchen wir unsere Fans.“

Der achte Mann ist es, der den Aufsteiger besonders in den Heimspielen antreibt. So konnte das Team unter anderem ein Unentschieden gegen den Tabellenzweiten SG Biessenhofen errringen. Nun hofft die HSG auch auswärts auf zahlreiche Unterstützer. „Es wird ein enges Spiel werden“, sagt HSG-Trainer Goblirsch, „für beide Teams geht es um sehr viel. Da können die Fans zum mitentscheidenden Faktor werden.“

Alle Fans, die zum Auswärtsspiel nach Weßling mitfahren möchten, können am Samstag, 24. März, um 15 Uhr zur Abfahrt an die Wolfratshauser Dreifachturnhalle, Hammerschmiedweg 4, kommen.

Oder direkt zur Weßlinger Halle (Anwurf 17 Uhr): Meilinger Weg 16 in Weßling.