Vier Spiele – Vier Siege so die Ausbeute der männlichen B-Jugend bei der letzten Qualifikation zur Bezirksoberliga.

HSG – Würm Mitte 12:8

HSG – Biessenhofen Marktoberdorf 16:13

HSG – Eichenauer SV 16:4

HSG – MTV Pfaffenhofen 14:13

Gegen Würm-Mitte fuhr die Mannschaft einen ungefährdeten 12:8 – Erfolg ein. Mit jeweils vier Toren konnten sich hier Florian Wastl und Leon Lortz auf sich Aufmerksam machen.

Im zweiten Spiel gegen die SG Biessenhofen-Marktoberdorf war es wieder Florian Wastl (8 Tore) diesmal mit Raphael Brandl (6 Tore) welche die Akzente im Angriff setzten. Endstand 16:13.

Bereits im dritten Spiel wurde die Torverteilung sehr ausgeglichen und jeder Spieler trug sich in die Torschützenliste ein. Mit einem 16:4 Kantersieg gegen den Eichenauer SV war die Bezirksoberliga damit schon fix gemacht.

Im letzten Spiel gegen den stärksten Gegner Pfaffenhofen, stellte das Team eine Abwehrmauer auf, welche den knappen 14:13-Erfolg am Ende ebnete.

Trainer Martin Krafzcyk resümiert „Wir haben uns von Spiel zu Spiel in der Abwehr gesteigert und im Laufe des Turniers auch die Torschützen auf alle Spieler verteilt, das war ausschlaggebend für den Erfolg“.

Einen großen Dank möchte der Trainer und die Mannschaft noch an Simon Schindler ausprechen, welcher als Co-Trainer mit nach Pfaffenhofen gefahren ist.

Es spielten: Antonio (1/Tor), Florian Wastl (16), Raphael Brandl (13), Niki Augustin (7), Leon Lortz (6), Moritz Holzhauer (6), Linus Schindler (6), Patrick George (4), Finn (1)