Die neu formierte D-Jugend zog sich bei ihrem ersten Auftritt achtbar aus der Affäre. Quasi ohne Kin-der des älteren Jahrgangs, dafür mit vielen Aktiven, die ihr erstes Punktspiel überhaupt bestritten, galt es die körperliche und spielerische Überlegenheit der Gegner anzuerkennen.

Jeweils eine Hälfte spielte die HSG dabei ordentlich mit, ging sogar jeweils mit 2 Treffern in Führung. Durch viele Wechsel und die Herausnahme der wenigen „Routiniers“ galt es vor allem im Angriff doch Abstriche zu machen. Wir konnten erfreulicherweise Fehlpässe auf ein Mindestmaß reduzieren, so dass es Tölz und Pullach nur selten möglich war, Gegenstöße zu laufen.

Vermutlich in 14 Tagen dann das zweite Turnier. Auch hier gilt es Spielerfahrung zu sammeln, viel-leicht traut sich der eine oder andere Junge dann schon etwas mehr zu.

Es spielten: Hartmann Wulf, Cetin Aslan (beide Tor); Otawa Christopher, Gester André, Necker Niko-laus, Rank Gabriel, Frühwirt Thomas, Detter-Ellis Jack, Hofbauer Pascal, Holzmeier Tobias, Schmid-meier Lukas, Pauls Timo (5), Guidolin Marco (2), Winklmeier Felix, Neumüller Jannik (12)