Am vierten Turniertag sicherte sich die männliche D-Jugend der HSG Isar-Loisach die Vizemeisterschaft.

Mit zwei Erfolgen beendete die D-Jugend ihre Saison. Insbesondere in Hälfte zwei gegen Weßling und Hälfte eins gegen die Gastgeber aus Gräfelfing zeigten die Spieler dabei eine tolle Leistung. Zu Beginn konnte Weßling die Partie noch ausgeglichen gestalten, beim Einlaufen der Außen waren die Gegenspieler zu weit vom Angreifer entfernt. Mit der ersten Führung im Rücken fand das Team seine Sicherheit, es klappte fast alles: Gegenstoßpässe, Einlaufen, Kreisanspiele. „So konnten wir frühzeitig einen Gang zurückschalten“, berichtet Trainer Richard Neumüller. Die HSG gewann 28:19.

Unsere Aktionen müssen schneller werden

Ähnlich war der Start gegen Würm-Mitte, bis zur Halbzeit war ein 10:4 Vorsprung herausgespielt. Danach positionierte sich der Gastgeber noch tiefer und versuchte, Aktionen der HSG-Spieler durch Klammern zu unterbinden. „Die damit verbundenen Zeitstrafen führen in der D-Jugend zu keiner personellen Schwächung“, erklärt Neumüller. Sein Team konnte die Siebenmeter, sechs an der Zahl, allerdings nicht nutzen, so dass der Sieg niedriger als möglich ausfiel (19:15). „Hier zeigte sich, dass unsere Aktionen im Angriff noch schneller werden müssen, um gar erst in die Bredouille zu kommen, dass sie unterbunden werden“, sagt Neumüller. „Zwar sind wir aktuell Tabellenführer, doch ist nicht davon auszugehen, dass der nach Minuspunkten führende Favorit aus Tölz noch Federn lässt.“ Dennoch sei es ein schöner Erfolg für das Team, welches zudem weitestgehend noch ein Jahr in dieser Altersklasse aufläuft.

Es spielten: Hofbauer Pascal (Tor); Neumüller Jannik (15), Pauls Timo (10), Krautinger Tim (6), Fiedler Jakob (3), Jacobs Noah (2), Rank Gabriel (1), Necker Nikolaus, Imping Mats.