Der erste  Auswärtssieg in der Bayernliga gelang der männlichen C-Jugend der HSG Isar-Loisach in Eichenau. Nach einem holprigen Start mit einem verworfenen 7-Meter und anderen Fehlversuchen kamen die Jungs immer besser ins Spiel.

In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe, in dem sich keine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. Eichenau hatte aber meist die Nase vorne und ging mit einem Tor Vorsprung in die Pause.

In der 2. Halbzeit gelang David Wolfgart bereits nach 29 Sekunden der Ausgleich und kurze Zeit später der Führungstreffer. Bis zur 40. Minute ähnelte der Spielverlauf dem der 1. Halbzeit. Zwei unnötige Zeitstrafen für die HSG wegen Nichteinhaltung des Abstands nutzen die Gastgeber, um den Ausgleich zu erzielen. Die von den Gastgebern genommene Auszeit konnte Isar-Loisach wohl besser nutzen. Danach folgte nämlich ein 0:3 – Lauf für die HSG und der 3-Tore Vorsprung.

Besonders in der letzten Spielphase behielte die Mannschaft von Trainerin Ulli Newel diesmal die Nerven. Die Abwehr und die gewonnene Treffsicherheit waren der Schlüssel zum Erfolg.  Fast mit dem  Schlusspfiff krönte Leonardo den Sieg nicht nur mit seinem 10. Treffer aus einer Pirouette, sondern mit einem Flic Flac und Rückwärtssalto.

„Ich bin sehr stolz auf die Leistung der Mannschaft. Sie haben kämpferisch und taktisch klug gespielt. Ein besonderes Lob an die Außenspieler, die heute der Schlüssel zum Erfolg waren“, so Newel.

Es spielten: Barbir Luka, Goblirsch Patrick (beide Tor), Ladu Leonardo (10), Wolfgart David (4),  Neumüller Lukas (1 Tor), Hentschel Benedikt (4), Kesak Philipp, Kießkalt Nico (1), Klinkert Paul (1 ),  Lauber Leon (3 ) , Newel Elias (3)