Mit einem körperlich überlegenen Gegner hatten die Jungs heute zu kämpfen; schon im Hinspiel war die aus 3 Mannschaften zusammengesetzte Spielgemeinschaft FüGro-O (Fürstenfeld, Gröbenzell, Olching) durch einen entsprechenden Gardemaß aufgefallen.

Die HSG hatte gut begonnen, gute Möglichkeiten erspielt, aber auch ungewohnt viele technische Fehler begangen. So konnten die Gäste schon nach 10 Minuten einen 4-Tore-Vorschprung verbuchen. Danach spielte die HSG konzertierter und kam durch eine gute Abwehr und konsequente Abschlüsse bis auf 2 Tore ran; leider konnten wir aber die dadurch steigende Nervosität der Gäste nicht nutzen.

Nach der Pause verwalteten wir den 4 Tore-Unterschied, bis in die 37-te Spielminute. Durch mehrere Pfosten und Latten-Treffer ließen wir leider die Gäste wieder davonziehen. Die hohe Tordifferenz spiegelte aber nicht die tatsächlich erbrachte Leistung, da war das Fähnchen Glück auf der Seite der Gäste.

Es spielten: Barbir Luka, Goblirsch Patrik (beide Tor), Ladu Leonardo (7 Tore), Wolfgart David (7 Tore), Neumüller Lukas (6 Tore), Kesak Philipp (1 Tor), Kieskalt Nico, Klinkert Paul (3 Tore), Lauber Leon (1 Tor), Lortz Luca, Newel Elias