Mit den Anzinger Löwen hatte die HSG einen starken Gegner an diesem Wochenende. 

Der Beginn war vielversprechend, die ersten Minuten waren sehr ausgeglichen, mit leichten Vorteilen für die HSG. Scheinbar überrascht davon, ließen sich die Jungs zu mehreren Leichtsinnsfehler verleiten und waren zu spät am Gegner dran; die dadurch entstandenen Strafminuten nutzen die Gastgeber und setzen sich mit einem 3 Tore-Vorsprung schnell ab. Die genommene Auszeit brachte leider auch nicht die positive Wende und so beendete die HSG die erste Halbzeit mit einem 5-Tore Rückstand.

In der zweiten Halbzeit konnte sich die HSG wieder bis auf 3 Tore zurückkämpfen. Von unseren ungewohnt vielen Schrittfehler und wenig Bewegung ohne Ball konnten die Gastgeber profitieren und setzen sich Tor für Tor ab.

Gewonnen hat der HSG-Anhang, der sogar Auswärts zahlenmäßig überlegen die Jungs unterstützte.

Es spielten: Barbir Luka (Tor), Wolfgart David (1),  Neumüller Lukas (2), Wiedemann Jakob, Kieskalt Nico (2), Klinkert Paul (3),  Lauber Leon (4),  Lortz Luka (1), Newel Elias (5), Kesak Philipp (1), Horwarth Botond (3)