Mit gemischten Erwartungen fuhr unsere C-Jugend zum ersten Bayernliga-Spiel nach Allach. Gegen die favorisierten Gastgeber soll es eine erste „Standortbestimmung“ für die HSG sein. Mit gewohnt zahlreichen und laut unterstützendem HSG-Anhang startete das Bayernliga-Abenteuer.

Beide Mannschaften begannen konzentriert und ließen kaum Chancen zu. Nach den ersten 4 Minuten konnte jede Seite jeweils ein Tor für sich buchen. Im Anschluss konnte sich Allach mit 5 Toren absetzen. Technische Fehler und Wurfpech bestraften die Gastgeber mit schnellem Konterspiel. Beim Stand von 7:2 nahm Trainerin Ulrike Newel eine Auszeit. Mit viel Biss, schönen Kombinationen und einem überragenden David Wolfgart, folgte ein 4:0-Lauf für die HSG Isar-Loisach. Diese ließ sich auch bis zur Pause nicht mehr abschütteln und ging mit nur einem Tor Differenz in die Kabine.

Zu Beginn der 2-ten Halbzeit waren die Allacher wacher und konnten sich erneut absetzen. Die erneute 5-Tore-Differenz spiegelte aber den Spielverlauf nicht; die HSG agierte sehr gut, einzig zwei verworfene 7m und Kreisübertretungen haben den Ausgleich oder sogar die Führung verhindert. Die Mannschaft hat sich nicht aufgegeben und kämpfte geschlossen weiter. Mit schönen Paraden von Torhüter Luka Barbir, wurde Tor für Tor wieder aufgeholt; am Schluss reichte es leider nicht ganz, die HSG musste sich mit 20:18 geschlagen geben.

Aus dem ersten Bayernliga-Spiel nehmen wir viele positive Erkenntnisse mit. In dieser Verfassung können wir für viele Überraschungen sorgen und laden jetzt schon unsere Fans zu unserem nächsten Heimspiel am 24.09.2017 um 16 Uhr in Wolfratshausen ein.

Die Mannschaft: Luka Barbir, Patrick Goblirsch (beide im Tor), Nico Kießkalt, Leon Lauber, Jakob Wiedemann, Philipp Kesak (1 ), Benedikt Hentschel, Botond Horvarth, Paul Klinkert, David Wolfgart (12), Leonardo Ladu (4), Luca Lortz, Elias Newel (1).