Nachdem Spiel am Mittwoch folgt am Samstag (21.10.17) nach zweitägiger Pause die nächste Auswärtspartie für die ersten Herren der HSG. Um 13:30 Uhr heißt es „let´s go“ zur Punktejagd gegen die Reserve von Kempten/Kottern.

Ohne Patrick Friedrich, dafür wieder mit Konstantin Seemann fahren die Herren am Samstag zur frühen Stunde ins Allgäu. Gepuscht durch die vergangene Woche und den erzielten 3 Punkten gegen Dietmannsried und Marktoberdorf erhoffen sich die Männer um Markus Goblirsch weitere Punkte zu erkämpfen um sich vom Tabellenkeller zu lösen.

Kempten/Kottern zuhause ungeschlagen!

„In Kempten wird das alles andere als einfach“ prognostiziert Pressesprecherin Nadine Ankershoffen und begründet weiter „Die Reserve von Kempten/Kottern ist zuhause ungeschlagen und hat bisher nur die Auswärtspartien verloren“. Eine schwere Aufgabe also für unsere Herren, aber wie die vergangenen Wochen zeigen, liegt den Herren die vermeintlich „einfachen“ Aufgaben sowieso nicht.

Mit Stefan Kovac hat Kempten/Kottern den absoluten Toptorschützen der Liga in seinen Reihen. In den bisherigen Spielen konnte der Allgäuer bereits 41 mal einnetzten. Hier muss die Abwehr der HSG hellwach sein. Der parallele Einsatz der Kemptener A-Jugend könnte aber auch in die Hände der HSG spielen, denn die zweite Mannschaft der Allgäuer lässt oft die A-Jugendspieler mitspielen. Mit Emanuel Popp und Luis Schroeder fehlen somit zwei torgefährliche Akteure.

Wer am Samstag mit den Herren reisen möchte – Treffpunkt ist um 10:30 Uhr am Parkplatz beim Mc Donald´s in Wolfratshausen.

Es spielen: Jörg Aßmayr, Bartosz Przybylak (beide Tor), Sebastian Raviol, Markus Hohenreiter, Jonathan Knierim, Moritz Herrmann, Fabian Siebel, Johannes Wastl, Jonas Schindler, Marco Reimann, Konstantin Seemann, Florian Bauer, Martin Veseli, Simon Herrmann