Mit dem Meistertitel in der Tasche geht es am Samstag (25.03.17) für die Männer der HSG zum letzten Spiel der Saison nach Immenstadt. Gegen die daheim ungeschlagene Landesligareserve möchte die Mannschaft nochmals zwei Punkte einfahren und sich dadurch mit nur einer Niederlage aus der Bezirksklasse Mitte verabschieden. Anpiff ist um 16:00 Uhr.

Wenn man ein Synonym für die zweite Mannschaft des TV Immenstadt finden möchte, wäre TV Heimstark bestimmt in der engeren Auswahl. Titelkandidat Partenkirchen sowie Kaufbeuren/Neugablonz mussten in Immenstadt wichtige Punkte liegen lassen und auch alle anderen Mannschaften konnten keine Punkte aus dem Allgäu mitnehmen. Gut das die HSG ihren Meistertitel bereits vorheriges Wochenende klar gemacht hat.

Punkte aus der Immenstadt-Festung

Dennoch ist die Mannschaft um Trainer Markus Goblirsch motiviert als erstes in der Immenstädter-Festung Punkte mitzunehmen. Zwar ist die weiße Weste im Spiel gegen Kaufbeuren/Neugablonz gefallen, doch das soll auch die einzige Niederlage in der Saison 16/17 bleiben.

Wem es Samstagnachmittag zu langweilig sein sollte. Die Herren freuen sich über jeden Fan der mit fährt.

Kader: Jörg Aßmayr, Marcel Dinebier (beide Tor), Sebastian Raviol, Konstantin Seemann, Jonathan Knierim, Patrick Friedrich, Markus Hohenreiter, Florian Bauer, Lennard Knierim, Moritz Herrmann, Simon Herrmann, Frank Gromen, Ruben Haug,