Nach der Hinrunde kommt die Rückrunde. Bereits diesen Samstag (16.12.17) startet die erste Herrenmannschaft der HSG gegen die Bayernligareserve aus Ottobeuren in die Rückrunde.

Die knappe 19:22-Niederlage im Hinspiel wurde erst in den letzten fünf Minuten besiegelt. Bis dahin spielten die HSG-Herren lange auf Augenhöhe und gingen zwischenzeitlich sogar mit bis zu vier Toren in Führung. Das es vor genau drei Monaten nicht zum Sieg reichte schreibt sich das Team auch auf seine Unerfahrenheit in der höheren Spielklasse zu.

In den letzten Spielen konnte das Team um Markus Goblirsch bereits zeigen, dass es in den vergangenen 11 Spielen schon viel dazu gelernt hat und vor allen in Sachen „Cleverness in den Schlussminuten“ deutlich zugelegt hat. Somit stehen die Chancen auf einen Sieg am Samstag nicht schlecht.

„Unterschätzen werden wir den Gegner aber nicht“ ergänzt Goblirsch. Das sollte die Herrenmannschaft auch tunlichst vermeiden. Der Kontrahent steht in der Tabelle nur zwei Plätze, sowie zwei Punkte, hinter der HSG. Somit gilt diese 4-Punkte-Partie auch als Verteidigung des Tabellenplatzes.

Bester Angriffspieler im Allgäuer Lager ist David Szücs, welcher bereits 49 mal in sechs Spielen einnetzte. Damit empfahl er sich auch für die Bayernliga, wo er im letzten Monat einen Einsatz erhielt und dort auch viermal das Tor traf. Im Hinspiel gegen unsere Herren war Szücs damals nicht auf Feld zu sehen. Somit wissen die HSG-Herren auch nicht, was mit diesem Spieler auf sie zukommt.

Damit die Herren genauso erfolgreich in die Rückrunde starten, wie sie die Hinrunde beendet haben, benötigt es wie immer die BESTEN FANS DER WELT. Also alle kommen und anfeuern. Samstag 16.12.17 um 18:00 Uhr in der Dreifachturnhalle in Wolfratshausen.

Kader für Samstag: Jörg Aßmayr, Bartosz Pryzbylak, Marcel Dinebier (alle Tor), Jonathan Knierim, Sebastian Raviol, Patrick Friedrich, Martin Veseli, Moritz Herrmann, Florian Bauer, Markus Hohenreiter, Marco Reimann, Simon Herrmann, Marius Eick, Ruben Haug, Frank Gromen