HSG Isar-Loisach: Weibliche B-Jugend

Am Sonntag (30.04.17) geht es für unsere weibliche A-Jugend zur Qualifikation zur übergreifenden Bezirksoberliga. Hierbei muss das Team gegen den Gastgeber aus Moosburg, der Spielgemeinschaft von Schwab/kirchen und dem altbekannten Kontrahenten aus Schongau antreten.

Acht Jahre ist es her, dass die HSG Isar-Loisach eine weibliche A-Jugend meldete. In der Saison 2009/2010 wurden die Mädchen damals sogar Meister in der Bezirksliga des Alpenvorlandes. Viel ist seitdem geschehen. Der BHV hat aufgrund der rückgehenden Meldungen von Jugendmannschaften die Bezirke im Jugendbereich aufgelöst und lässt in Übergreifenden Ligen spielen.

Die diesjährige weibliche A-Jugend besteht aus einem Mix von B- & A-Jugendlichen. Also aus den Jahrgängen 1999 – 2002. Insgesamt stehen Trainerin Nadine Ankershoffen somit 13 Spielerinnen zur Verfügung.

Wir werden an unser Limit gehen müssen!

Erste Beweisprobe für das Team wird die Qualifikation zur übergreifenden Bezirksoberliga. Hier müssen sich die Mädchen gegen Moosburg, Schwab/kirchen und Schongau messen. „Keine so leichte Aufgabe“ prognostiziert die Trainierin.

Am bekanntesten ist hierbei der Gegner Schongau (11:30 Uhr) und der hat es als erster Kontrahent in sich. Da Schongau keine weibliche B-Jugend gemeldet hat geht die Trainerin davon aus, dass es sich um die Spielerinnen der letztjährigen B-Jugend (4. ÜBOL) handelt.

Direkt im Anschluss (12:30 Uhr) tritt man gegen die HSG Schwab/kirchen an. Letzte Saison wurde die weibliche A-Jugend des Kontrahenten Meister in der ÜBOL und die weibliche B-Jugend siebter in der ÜBOL. Sowohl die gute Platzierung der vergangenen Saison als auch die Belastung durch zwei Spiele in Folge, bereitet Ankershoffen Kopfzerbrechen. „Hier werden wir an unser Limit gehen müssen um etwas zählbares mitzunehmen“ so die Trainerin.

Zum Abschluss geht es um 15:30 Uhr gegen den Gastgeber Moosburg. Dieser ist rein vom Tableau her wohl der einfachste Gegner. Doch das bedeutet nicht viel. Wie Schongau und die HSG ist auch die A-Jugend von Moosburg neu im Geschäft und wird mit vielen Spielerinnen der ehemaligen weiblichen B-Jugend ausgestattet sein. Diese wurde in der vergangenen Saison sechster in der ÜBL.

Höchstwahrscheinlich wird es die einzige Qualirunde für die wA werden. Denn nur der Erstplatzierte steigt in die Qualifikation zur Landesliga auf, welche eine zweite Qualifikationsrunde spielt. Die Plätze Zwei und Drei qualifizieren sich für die ÜBOL und der Letztplatzierte für die ÜBL, wobei hier noch fraglich ist ob es in der kommenden Saison überhaupt eine ÜBL geben wird.

Kader für Sonntag: Maya Bernseer (Tor), Jana Baßler, Magdalena Binder, Sophie Bon, Johanna Eick, Susanne Ferstl, Sarah Imreskovic, Caro Lerche, Nicole, Hannah Schweiger

Es fehlen: Anouk Eggert, Clara Krüger