Mit dem HCD Gröbenzell begrüßen die jungen Landesliga-Ladies der HSG am Sonntag (24.09.17) einen Meisterschaftsfavoriten zum ersten Heimspiel.

Nicht nur die seit Jahren sehr gute Jugendarbeit beim HCD Gröbenzell lässt den Gegner zu einem Meisterschaftsfavoriten erklären. Mit einem deutlichen 32:16-Auftaktsieg hat der kommende Kontrahent ein Ausrufezeichen in der Landesliga gesetzt. Hier konnte vor allem das D-Jugend-Ausnahmetalent Juliane Martin mit 12 Toren überzeugen. Ob diese am Sonntag für die C-Jugend von Gröbenzell auflaufen wird ist allerdings nicht sicher. Denn auch die D-Jugend spielt zeitgleich in Herrsching.

Wie auch immer die Aufstellung des Gegners aussieht, die HSG muss auf die eigenen Stärken bauen. Da wäre zum einen der Kampfgeist, welcher bereits letzte Woche in Herrsching bewiesen wurde. Innerhalb von 11 Minuten konnten die Mädchen einen 7 Tore Rückstand aufholen. Zum anderen wäre der ausgeglichene Kader zu nennen, dies spiegelt sich auch regelmäßig in den Torverteilungen wieder.

Bis auf Lara Holzhauer kann Trainer Stefan Kubalik aus dem Vollen schöpfen und fordert 120 % von jeder Spielerin. „Wir wollen bei unserem ersten Heimauftritt in der Landesliga dem Publikum schönen und spielstarken Handball zeigen – und wer weiß vielleicht sorgen wir ja auch für eine Überraschung?“ so der Trainer.

Jetzt bleibt eigentlich nur noch eins zu sagen – Nach oder vor dem Gang zur Wahlurne einfach in der Halle vorbeischauen und die Mädchen unterstützten. Anpfiff ist um 12:15 Uhr in der Dreifachturnhalle in Wolfratshausen (Sauerlacher Str.).

Es spielen: Felicitas Hörl (Tor), Esch Luisa, Esch Greta, Wrabel Janica, Seemann Emily, Samm Annika, Feldmeier Isabell, Rehmann Laura, Frings Gwen, Imreskovic Mia, Prunn Lea, Werner Hannah