Mit einem klaren 25:12 über Blumenau kommt die C2 in die Erfolgsspur zurück. 

Trotz einiger Ausfälle dauerte es nur ein paar Minuten, bis die HSG Mädchen die Regie übernahmen. Ab diesem Zeitpunkt gelang es erfolgreich den Spielaufbau der Gäste zu stören und somit viele Pässe abzufangen, welche für Gegenstöße genutzt wurden.

Auch im 1:1 waren die Vorteile klar auf Seiten der HSG, welche immer wieder Lücken in die Hintermannschaft des Kontrahenten riss. Lediglich im Abschluss kritisierte Trainerin Neumüller die finale Konsequenz im Torabschluss noch etwas. „Auch das Auge für die besser positionierte Nebenfrau muss geschult werden“ resümiert Neumüller.

Am kommenden Sonntag (05.11.17 – 12:30 Uhr) geht es für die Mädchen weiter auf die Reise. Man fährt zum TSV Gilching und will dort weitere zwei Punkte einfahren.

Es spielten: Lisa Günther (Tor), Laura Sauer (10), Franziska Hentschel (10), Hannah Werner (2), Felina Pommer (2), Lea Prunn (1), Melissa Pavlidis, Rieke Wettstädt, Magdalena Münster