Die vermeintlich letzte Chance auf einen Heimsieg in der laufenden Saison genutzt, die B-Jugend schlägt Rimpar mit 24:18. Unkonzentrierter Auftakt und ein starker Torwart der Gäste zogen eine ausgeglichene erste Halbzeit nach sich. Im Anschluss an den Seitenwechsel rührte die Abwehr Beton an, 10 Minuten gelang den Franken kein Treffer. In dieser Phase zog die HSG entscheidend davon, ließ in der Folgezeit nichts mehr anbrennen. Die nächste Hürde gleicht eher einer Stabhochsprungstange, es geht zum designierten Bayernligameister Erlangen.

Es spielten: Barbir, Kesak 3, Hentschel 1, Scheerer 4, Neumüller 4, Lauber 2, Lortz, Newel 8, Ladu 2, Botond