Eine super Leistung, die mit 2 Punkten gekrönt wurde. Die HSG startete konzentriert – der Lohn war ein 3-Tore-Vorsprung.  Scheinbar davon überrascht, ließen die Jungs nach und gaben dem Gegner die Möglichkeit wieder ins Spiel zu finden. Die Gäste aus Niederraunau nahmen die Einladung gerne an und kamen Tor für Tor näher – bis zum Ende der ersten Halbzeit konnten sie sich sogar einen Vorsprung erspielen. Nach der Pause nahmen die Hausherren das Zepter wieder in die Hand; die Angriffe wurden sauber zu Ende gespielt und die Abwehr mit einem gut aufgelegten Torwart konnte die Bemühungen der Gäste entzaubern. Die letzten 10 Minuten spielte die HSG clever, zog bei Bedarf das Tempo an und baute den Vorsprung weiter aus. Ein super Spiel, mit Spannung 

Für die HSG spielten: Luka Barbir, Leon Lauber, Philipp Kesak (1 ), Benedikt Hentschel, Botond Horwath (1), Florian Scheerer (6), David Wolfgart (3), Leonardo Ladu (9), Lukas Neumüller (5), Luca Lortz, Elias Newel (10), Borgmann Luis.