Diesmal reichte die Kraft immerhin für 40 Minuten. Trotz einer couragierten Leistung gegen einen körperlich überlegenen Kontrahenten musste die C-Jugend den Sieg des Gastes anerkennen.

Nach ausgeglichenem Beginn übernahm die HT Mitte der ersten Hälfte das Kommando und baute den Vorsprung auf teilweise 5 Treffer aus. Wir hatten einfach zu wenig Zug zum Tor, ein Umstand, der sich nach dem Seitenwechsel änderte. Mit hohem läuferischen Aufwand fanden sich immer wieder Lücken im gegnerischen Deckungsverbund, mehrmals gelang dem Gastgeber sogar wieder der Ausgleich. Bis zum 22:24 alles super, danach brachen leider die Dämme und München warf in den letzten 10 Minuten 9 Treffer hintereinander.

Es spielten: Leopold Lukas, Becker Johannes (Tor); Graho Filip (7), Pauls Timo (3), Neumüller Jannik (4), Sadowski Tim (3), Borgmann Luis (2), Rank Gabriel (1), Fiedler Jakob (2), Krautinger Tim (1), Jacobs Noah (1), Harjung Johannes.