Überraschender Coup der C-Jugend. Mit einer couragierten Leistung sicherten sich Jungs ihren ersten Saisonsieg in der Landesliga und zogen so an der Tabelle sogar am „großen Namen“ vorbei.

Durch die Schulferien ohne Training, vielleicht deshalb ausgeruht, gehörte nur die Anfangsphase den Gästen. Das Einlaufen des Rechtsaußen und die Kreisanspiele konnten nicht konsequent unterbunden werden, so dass wir zunächst einem 4 Tore Rückstand hinterherliefen. Als wir diese „Mängel“ abstellen konnten, fand die HSG, angetrieben von einem nur durch Fouls zu stoppenden Jannik, immer besser in die Partie. 5 Minuten vor dem Abpfiff lagen wir 34:25 in Front. Der Trainer übertrieb es anschließend mit seinen Wechselspielchen, Bayern konnte noch 7 Treffer in Folge erzielen, was die Freunde über die beiden Punkte jedoch nicht schmälert.

Für die Motivation der Truppe sicherlich ein wichtiger Erfolg, der zeigt, dass man gegen einen körperlich überlegenen Kontrahenten bestehen kann, wenn die Rädchen ineinandergreifen.

Es spielten: Leopold Lukas, Felix Winklmeier (Tor); Graho Filip (7), Pauls Timo (3), Neumüller Jannik (12), Sadowski Tim, Borgmann Luis (7), Krautinger Tim (5), Jacobs Noah, Harjung Johannes, Rank Gabriel.