Lange Zeit hielt die C2 gegen eine reinen 05er Jahrgang gut mit. Körperlich unterlegen, mussten wir die beiden Rückraumschützen der Gastgeber oft doppeln, die hierdurch am Kreis und Außen entstehenden Lücken wussten die Gastgeber zu nutzen. Mit Fortdauer die Begegnung agierte Gröbenzell in der Abwehr oft am Rande einer 6:0 Formation, somit wurden die Räume für die HSG enger. Die defensive Spielweise blieb ungeahndet, stattdessen kämpften wir gegen das Zeitspiel. Daraus resultierend ungenaue Abschlüsse und Gegenstöße, final 19:30.

Es spielten: Felix Winklmeier, Lucas Leopold; Tomas Miltz 2, Johannes Harjung 3; Luka Putrić 1, Pascal Hofbauer 1, Nikolaus Necker, Jakob Fiedler 3, Gabriel Rank 2, Valentin Vorholz, Leon Wille 3, Leon Grabau 2, Johannes Becker 2