Gegen die stärkste Mannschaft der Bezirksliga D-Jugend spielten die Jungs vor allem in der zweiten Halbzeit couragiert mit. Im Unterschied zu allen übrigen Begegnungen mussten wir zusätzlich zur körperlichen, die technische Überlegenheit des Kontrahenten anerkennen. Nach einem Durchhänger Mitte der ersten Hälfte, zeigte die Isar-Loisach jedoch Kampfgeist und schaffte es immerhin, unter der Schallmauer von 30 Gegentoren zu bleiben, was bis dato noch keinem anderen Gegner der Brucker vergönnt war.

Es spielten: Felix Winklmeier, Lukas Leopold (beide Tor); Grabau Leon (2), Rank Gabriel (1), Awal-Kehl Bahktiar (2), Fiedler Jakob (4), Miltz Thomas, Necker Nikolaus, Jacobs Noah, Holzmeier Tobias, Schmidmeier Lukas (1).