Versöhnlicher Jahresausgleich für die männliche C-Jgd.  Mit einer couragierten Leistung hatte man den hohen Favoriten Trudering am Rande einer Niederlage, der Ausgleich war der HSG in einer dramatischen Schlussphase indes nicht vergönnt. Nach Blitzstart und 9:3 Führung (10. Minute) fanden die Gäste ihren Rhythmus und drehten die Begegnung 16:22 (25. Minute). Im Anschluss an das Pausenwasser zeigte sich die Isar-Loisach wieder hellwach, fortan fielen die Treffer gleichmäßig auf beiden Seiten. In der Schlussphase robbten sich die Gastgeber auf 32:33 heran (46. Minute), in den finalen 3 Minuten wollte jedoch der Ball nicht mehr zum Remis ins Netz, mit den Schlusspfiff stellte Trudering per Siebenmeter auf 33:35.

Egal ob es am Trainertausch, der Anwesenheit von Julian oder der Unterstützung der eigenen Fans lag: Die Mannschaft zeigte, dass wir trotz körperlicher Unterlegenheit mithalten können, wenn wir unser Möglichkeiten abrufen. Eine klasse kämpferische Leistung vom gesamten Team.  Luis und Timo erhielten ein Sonderlob.

Es spielten: Winklmeier Felix, Becker Johannes (beide Tor); Graho Filip (1), Neumüller Jannik (5), Sadowski Tim (2), Borgmann Luis (11), Krautinger Tim (3), Jacobs Noah, Fiedler Jakob, Pauls Timo (6), Harjung Johannes, Baumann Julian (5).