Mit dem verletzten Spielmacher als Maskottchen reiste die HSG zum Tabellenzweiten nach Unterhaching. Da weitere Stammkräfte aufgrund von kirchlichen und schulischen Veranstaltungen fehlten, fungierte der stärkste Feldspieler unter den anwesenden Keepern als Kreis, Thomas gab zudem sein Debüt in der Ersten. Trotzdem bestätigte die C-Jugend den Aufwärtstrend der letzten Spiele. In Halbzeit eins lieferten wir dem Gastgeber einen engen Kampf, fanden gegen den körperlich überlegenen Gegner immer wieder spielerische Lösungen. Mit nur einem Tor Rückstand wechselten die Kontrahenten die Seiten. Die fast obligatorische Schwächephase, diesmal nach dem Wiederanpfiff, kostete am Ende ein noch besseres Ergebnis. Die Jungs gaben indes nie auf, kamen wieder in die Spur und mussten sich am Ende nur mit 26:31 geschlagen geben.

Es spielten: Winklmeier Felix, Hartmann Wulf (beide Tor); Graho Filip (5), Sadowski Tim, Borgmann Luis (9), Krautinger Tim (5), Pauls Timo (4), Miltz Thomas; Becker Johannes, Baumann Julian (3).