Eine Klasse höher geht es für die männliche B-Jugend in der 2. Runde der Qualifikation für die nächste Saison 2019/20.

Nach zwei lockeren Auftaktsiegen gegen den Gastgeber die SG Süd/Blumenau (22:6) und den TS Herzogenaurach (31:6) entschied die abschließende Begegnung gegen den HC Sulzbach/Rosenberg über die Frage, ob die HSG in der zweiten Runde in der Bayernliga Qualifikation mitmischen darf. Am Ende einer wechselhaften und hart umkämpften Partie setzten wir uns mit 19:17 durch.

Dass es am Ende so spannend wurde, lag an einer 10 Minuten dauernden Torflaute nach dem Wiederanpfiff. Beste Gelegenheiten blieben ungenutzt, nach einem vermeintlich sicheren 3 Tore Vorsprung geriet die Isar-Loisach daher gegen Ende der Begegnung in Rückstand. Doch zeigten auch die Gegner Nerven und brachten ihre Würfe nicht mehr mit der zuvor gezeigten Konstanz im Gehäuse unter. Folglich kippte die Partie ein zweites Mal – zu unseren Gunsten.

Bei aller Freude über den Erfolg monierten die Trainer, dass Kraft und Kondition, in der vergangenen Saison oft ein Garant für späte Siege, aktuell zu wünschen übriglassen. Hieran müssen die Jugendlichen in den kommenden Wochen wieder verstärkt – gerade auch in Eigenverantwortung – arbeiten.

Es spielten: Barbir Luka, Goblirsch Patrick (beide Tor); Kießkalt Nico (5), Lauber Leon (4), Kesak Philipp (1), Hentschel Benedikt (6), Horvarth Botond (3), Klinkert Paul (1), Wolfgart David (13), Baumann Julian (6), Ladu Leonardo (15), Neumüller Lukas (10), Lortz Luca (2), Newel Elias (5).