Unglücklich die Niederlage der Mädels zum Saisonauftakt beim Nachwuchs des Drittligisten. Mit einer Siebenmeterentscheidung Sekunden vor dem Abpfiff ermöglichte der Referee den Augsburgern noch den doppelten Punktgewinn.

Mit fast vollem Kader traten wir die weiteste Auswärtsfahrt der Saison an, schön, dass auch die verletzten Spielerinnen mit von der Partie waren. Über 50 Minuten entwickelte sich eine enge Begegnung auf der Messers Schneide, keinem Team gelang es, sich mit mehr als einem Treffer abzusetzen. Die HSG-ler brauchten in Summe zu viele Chancen, um zu Treffern zu kommen, sie erkannten zwar die Lücken in der Verteidigung, doch waren die Würfe zu unplatziert. Eigentlich wäre ein Remis gerecht gewesen. Herausheben mochte die Trainier die guten Leistungen von Keeperin Lisa und Top-Scorerin Nina.

Es spielten: Lisa Günther, Luzie Frings (beide Tor), Nina Kießkalt 9, Sara Popovic 1, Franziska Hentschel 4, Adia Bucher 1, Marina Grgic, Amelie Vorholz, Lea Drehmel, Agnes Rieger 1, Lena Schrenk