In einem dramatischen Turnier sicherte sich die C-Jugend letztlich nicht unverdient den Gruppensieg und damit bereits vorzeitig die Qualifikation für die Bayernliga 2018/19.

Eigentlich lautete die Zielsetzung im 4-er Teilnehmerfeld in Eching den Gastgeber zu schlagen und damit die Zugehörigkeit zur Landesliga zu sichern. In der Auftaktbegegnung gegen Forst United j in Halbzeit eins eine sehr starken Auftritt. Trotz zahlreicher vergebener Großchancen in Durchgang zwei, reichte es gegen den Co-Favoriten zu einem 20:19 Coup.

Anschließend gewann Forst United gegen Friedberg ebenfalls mit einem Treffer, so dass nach unserem eingeplanten Erfolg gegen Eching (16:10) der Begegnung mit den Schwaben ein Finalcharakter zukam. 25 Minuten wähnten wir uns erneut auf der Siegerstraße, doch in der Schlussphase drehte Friedberg das Spiel und triumphierte mit 17:16.

Da der direkte Vergleich der drei Vereine somit nach Punkten und Toren ausgeglichen war, bedurfte es eines Siebenmeterentscheids. Hier setzt sich die HSG schließlich gegen Forst United mit einem und gegen Friedberg mit 2 mehr verwandelten Strafwürfen durch und feierte bis spät in den Abendausgelassen den erneuten Einzug in Bayerns höchste Liga dieser Altersklasse.

Es spielten: Luka Barbir (Tor), Leon Grabau, Leon Lauber 6, Luis Borgmann 5, Philipp Kesak 3, Botond Horvarth 15, Noah Jacobs, Julian Baumann 4, Timo Pauls, Jannik Neumüller 2, Elias Newel 18