Der jüngere Jahrgang verlor seine drei Spiele gegen die ersten Teams aus Herrsching, Fürstenfeldbruck und Würm-Mitte, konnte dabei aber über weite Strecken die Begegnungen ausgeglichen gestalten.

Aufgrund einiger Ausfälle, traten wir die Reise nur mit 2 Ergänzungsspielern an, angesichts der Hallenwärme sicherlich ein Handikap. Erste Partie gegen die HSG Würm-Mitte, eine Team mit großem und durchschlagskräftigem Rückraum. Dennoch hielt die Abwehr den meisten Attacken stand, im Angriff taten wir uns gegen einen sehr defensiv ausgerichteten Gegner hingegen sehr schwer. Ähnlich der Verlauf gegen Fürstenfeldbruck, die mit einigen individuell starken Einzelspielern die nötigen Lücken in unserer Defensive rissen. Obwohl die Kinder mit ihren Kräften am Ende waren, konnten die Jungs in der letzten Partie gegen die Gastgeber aus Herrsching in Halbzeit zwei sogar noch aufholen und am Ende ein 11:15 erzielen.

Auch wenn alle Begegnungen verloren gingen, macht gerade Turnier zwei Mut, dass im Herbst endlich die ersten Siege eingefahren werden können. Die Kinder, die regelmäßig trainieren, schaffen es inzwischen, sich auch gegen ältere Konkurrenz durchzusetzen.

Es spielten: Felix, Lukas (5), Tobias (3), Max, Lucas (1), Valentin (5), Jack, Jonathan (1) und Felix.