Eine Woche nach der B-Jugend gewann auch der jüngere Jahrgang sein erstes Qualifikationsturnier und steigt damit in 2 Wochen ebenfalls in die Qualifikation zur Bayernliga auf. Die Leistung ist gerade vor dem Hintergrund sehr hoch einzuschätzen, dass dem neu formierten Kader kaum gemeinsame Trainingseinheiten blieben.

Auftaktgegner Germering/Unterpfaffenhofen, der mit einer sehr unerfahrenen Truppe antrat. Nach knapp 4 Minuten 7:0 für die HSG, schnell schickte das Trainergespann die jüngeren Jahrgänge auf das Parkett ohne, dass sich am Spielverlauf etwas änderte, final 25:4. Dass indes die zweite Begegnung gegen das HT München zumindest eine Hälfte ähnlich einseitig verlief, war indes so nicht zu erwarten gewesen. Hier zeigte die Isar-Loisach vielleicht die stärkste Turnierleistung, wusste im Zusammenspiel und mit Einzelaktionen zu überzeugen. Über 13:2 zur Halbzeit zum 21:9 Endstand. Etwas zäher dann die Partie drei gegen Landsberg. Ein gewisser Kräfteverschleiß oder nur Unkonzentriertheit, jedenfalls konnten wir uns zunächst nicht entscheidend absetzen, zu viele Abschlüsse landeten am Gebälk. Mit Wiederanpfiff war die C-Jugend dann wieder klar überlegen und fuhr mit 17:7 die Punkte fünf und sechs ein.

Im finalen Match ging es so gegen den Gastgeber aus Wertingen um den Turniersieg, die Schwaben hatten sich zuvor ebenfalls dreimal klar durchgesetzt. Das Augenmerk galt dabei dem bärenstarken Kreisläufer und dem ebenfalls körperlich hervorstechenden Außen. Es entwickelte sich ein intensive Begegnung, beide Mannschaften mobilisierten die letzten Kraftreserven. Wieder entschied sich das Duell nach dem Seitenwechsel, als die HSG sich im Abschluss erfolgreicher zeigte und sich entscheidend absetzen konnte (17:13).

Ort und Zeit der nächsten Runde sind noch offen, vielleicht ist den Jungs ja mal ein Heimturnier vergönnt.

Es spielten: Barbir, Luka (Tor); Lauber Leon (8), Kesak Philipp (4), Horvarth Botond (14), Sadowski Tim (2), Jacobs Noah (1), Baumann Julian (7), Pauls Timo (2), Borgmann Luis (13), Guidolin Marco, Neumüller Jannik (4), Newel Elias (25).