Bis in die Schlussphase durfte die mB ausgerechnet gegen den souveränen Spitzenreiter Schleißheim vom ersten Saisonsieg träumen.

Dank eines äußerst konzentrierten Beginns, lagen wir schnell mit 4 Treffern in Front, der Kontrahent nahm früh eine erste Auszeit. Zwar kam der TSV in der Folgezeit besser ins Spiel, die HSG konnte jedoch ihren Vorsprung wahren.

Erst Mitte der zweiten Hälfte folgte der Einbruch, der scheinbar deutliche Abstand schmolz binnen weniger Angriffe dahin, man konnte den hohen läuferischen Aufwand gegen einen körperlich dominanten Gast nun nicht mehr in jeder Situation aufrecht erhalten. In den entscheidenden Schlussminuten fand zudem der eine oder andere Wurf zu wenig den Weg ins Netz. In Summe war die Trainerin zufrieden, dem erfahreneren und 1,5 Jahre älteren Tabellenführer alles abverlangt, so das Fazit der Trainerin. Ergebnis: 28:32

Es spielten: Barbir Luka, Goblirsch Patrick (beide Tor); Kießkalt Nico, Hentschel Benedikt (2), Schindler Linus, Klinkert Paul (3), Wolfgart David (3), George Patrick (5), Horvath Botond (1), Ladu Leonardo (8), Neumüller Lukas (4), Lortz Luca, Newel Elias (2).