Bis auf die letzten 8 Minuten zeigte sich die Trainerin mit der Vorstellung der ersatzgeschwächten Mannschaft zufrieden.

Zu diesem Zeitpunkt lag die HSG mit 5 Treffern gegen den hohen Favoriten zurück, in der Schlussphase reichte die Kraft dann nicht mehr aus, um weiterhin mit letzter Konsequenz zu verteidigen, die Niederlage viel daher etwas zu hoch aus (20:32)

Zunächst war dem Team die 5-wöchige Spielpause anzumerken, es dauerte ein paar Minuten, bis die Jungs den Rhythmus fanden. Danach hielt man über weite Strecken gut mit, kämpfte manchmal mehr mit dem stark verharzten Spielgerät, als mit dem Kontrahenten. Bis auf zwei Tore konnte sich die Isar-Loisach zu Beginn des zweiten Abschnitts herankämpfen, musste den Gastgeber dann jedoch ziehen lassen.

Es spielten: Hartwanger Maxi, Goblirsch Patrick (beide Tor), Hentschel Benedikt, Schindler Linus, Wolfgart David (6), George Patrick (2), Horvath Botond, Ladu Leonardo (5), Neumüller Lukas (2), Newel Elias (4).