Eine spannende Begegnung stand am Sonntag Mittag auf dem Programm: 2-ter gegen den 3-ten der Bayernliga.

Nachdem wir in der Hinrunde die 2 Punkte aus Rimpar mitnahmen, waren die Gäste natürlich scharf auf die Wiedergutmachung. Demzufolge traten sie auch auf und stellten der Heimmannschaft eine entschlossene Leistung entgegen. Bereits in der 6-ten Spielminute, bei einem Stand von 3:3 sah sich unsere Trainerin gezwungen eine Auszeit zu nehmen, um die Verteidigung und die Offensive zu justieren. Der gewünschte Erfolg stellte sich aber nicht ein, so dass die Gäste konsequent davon zogen und einen 5-Tore-Abstand zur Pause vorweisen konnten.

Auch die Anfangsphase der 2-ten Halbzeit ging auf das Konto der Wölfe aus Rimpar; mit einer guten Torwartleistung konnten sie sogar noch den Vorsprung ausbauen. Aber die HSG wollte sich nicht aufgeben und kämpfte sich wieder in die Partie rein – Tor für Tor schmolz der Vorsprung der Gäste. Bis zum Ende der Partie kam die HSG auf 2-Tore ran. Eine starke Leistung der HSG.

Es war eine sehenswerte Begegnung, die den Erwartungen der Zuschauer gerecht wurde.

Für die HSG spielten: Luka Barbir, Hartmann Wulf (beide Tor), Leon Lauber (6), Philipp Kesak (1), Botond Horwath (4), Florian Scheerer (5), Julian Baumann (5), Luis Borgmann, Noah Jacobs, Elias Newel (5)