So langsam neigt sich die Saison auf die Zielgerade, die C-Jugend bleibt durch den Erfolg über den Tabellensiebten Landshut auch nach 2/3 der Distanz auf dem zweiten Rang.

Die Begegnung war ein ständiges Auf und Ab. Immer wenn der Eindruck entstand, die HSG hätte sich entscheidend abgesetzt, schlugen die Niederbayern zurück. So ging das Zittern selbst nach dem 25:20 in der 42 Minute wieder los, als die Gäste – angetrieben über ihre Außen, der bei 10 Treffern nie in den Griff zu bekommen war – erneut auf 2 Tore verkürzen konnte. Am Ende blieben die Punkte mit 27:24 dann doch an der Isar. Die Trainer zeigten sich dahingehend zufrieden, dass selbst an einem Tag, an dem nicht alle ihre volle Leistung abrufen können, ein enges Match erfolgreich bestritten wurde.

Es spielten: Luka Barbir, Wulf Hartmann (beide Tor); Leon Lauber (1), Philipp Kesak (2), Botond Horvath (7), Florian Scheerer (3), Julian Baumann (5), Filip Graho (1), Timo Pauls (1), Luis Borgmann, Noah Jacobs, Elias Newel (8).