Die Unabsteigbaren begrüßen am Sonntag um 16:00 Uhr den ewigen Zweiten vom SC Weßling.

Zwei Dinge waren in den letzten Jahren in der Bezirksoberliga gewiss: Zum einen steigt die HSG Isar-Loisach nicht ab und zum anderen wird der SC Weßling Vize-Meister. Seit dem Aufstieg der Weßlingerinnen 2014/2015 haben sie jedes Jahr eine sehr gute Saison gespielt, wurden jedes Jahr als Titelfavorit und Aufsteiger gehandelt aber es gab immer eine Mannschaft die noch besser war.

Dieses Jahr zählt Weßling wieder zu den stärksten Mannschaften der Liga, aber ob der Weggang von Enya Kweta (beste Weßlinger Torschützin in der vergangenen Saison) kompensiert werden kann? Und reicht es um gegen den größten Titelfavoriten von Würm-Mitte zu besiegen? Bisher hat Weßling nur gegen das Tabellenschlusslicht TSV Ottobeuren 2 gespielt und dieses Spiel sehr deutlich mit 32:5 gewonnen. Dabei fiel vor allem der ausgeglichene Kader auf. Bis auf eine Feldspielerin haben sich alle mit mehreren Toren an dem Sieg beteiligt.

Und wie sieht es bei unseren HSG-Damen – den Unabsteigbaren – aus? Ein Sieg und eine Niederlage bringen ein ausgeglichenes Punktekonto und einen aktuell soliden 7. Tabellenplatz. Teammanagerin Daniela Kurka hofft auf einen Sieg und meint: „Wir wollen natürlich versuchen 2 Punkte daheim zu behalten“. Leider muss das Team dabei auf Mona und Tamara Klein, sowie Kristina Frank verzichten. Damit fehlen die zwei aktuell torgefährlichsten Spielerinnen. „Bedeutet für alle anderen, dass sie mehr Verantwortung übernehmen können und müssen“ so Kurka vor dem Spiel.

Der Druck liegt aber ganz klar auf den Gästen von Weßling und die HSG kann befreit aufspielen. „Im schlimmsten Fall gibt es eine Überraschung und wir gewinnen“.

Fehlen wie immer nur die BESTEN FANS DER WELT. Kommt am Sonntag um 16:00 Uhr in die Sporthalle Wolfratshausen und feuert kräftig die Unabsteigbaren an.

Kader für Sonntag: Yvonne Goß, Clara Krüger (beide Tor), Anica Friedrich, Selina Mikulla, Nadine Juda, Doreen Pfennig, Pirrko Schumacher, Marie-Luise Werner, Sophie Bon, Marina Demmeler, Magdalena Binder,