Damen 2018 der HSG Isar Loisach

Unsere Damen vor wichtiger Aufgabe beim Nachbarschaftsderby in Bad Tölz.

Am Sonntag um 14:30 Uhr steigt das bekanntlich nervenaufreibende und immer spannende Nachbarschaftsderby in Bad Tölz. Die Gastgeberinnen aus Tölz starten mit dem Derby in die noch junge Saison, während die HSG-Damen bereits gegen den TV Waltenhofen ran durften.

Dass es bei diesem Spiel nicht nur um eine Lokalrivalität geht, sollte allen HSG-Fans aus den letzten Jahren bekannt sein. Jedes Jahr waren die Punkte aus dem Derby am Ende der Saison entscheiden für den Klassenerhalt.

Die gewisse Portion Ernst und Einstellung bringen die HSG-Damen allemal mit. In der Aufstellung muss Trainerin Klein allerdings auf die B-Juniorinnen Magdalena Binder und Clara Krüger verzichten, da diese parallel mit der Jugend Spiel in Wolfratshausen haben. Auch auf Sarah Imreskovic muss nach schwerer Verletzung länger verzichtet werden. Hinzu kommt, dass Nadine Juda wahrscheinlich krankheitsbedingt ausfällt und Doreen Pfennig privat verhindert ist.

Der Gegner aus Tölz ist den HSGlerinnen zwar aus den vergangenen Jahren bestens bekannt, doch hat sich hier laut Gerüchteküche einiges am Kader geändert. Sicher ist, dass die Stammtorhüterin Sandra Dichtl in dieser Saison nicht mehr für Bad Tölz spielen wird. Dichtl hatte dem TV Bad Tölz in der Vergangenheit, oft den Rücken frei gehalten und somit einige Punktverluste verhindert. Wie die neue Keeperin und der neue Tölzer Kader nun aussieht und wie gut sich die Nachbarn für die kommende Saison schon eingespielt haben bleibt die große Unbekannte.

Teammanagerin Daniela Kurka geht mit folgender Erwartung in das Spiel: „Wir wollen 2 Punkte mit nach Hause nehmen und verletzungsfrei bleiben“.

Fehlen nur noch die BESTEN FANS DER WELT. Kommt am Sonntag 07.10. mit in die Nachbarstadt nach Tölz und feuert unsere Damen kräftig an. Anpfiff 14:30 Uhr in der Sporthalle Bad Tölz (Jahnstrasse).

Kader für Sonntag: Yvonne Goß (Tor), Mona Klein, Tamara Klein, Anica Friedrich, Kristina Frank, Marie-Luise Werner, Marina Demmeler, Selina Mikulla, Sophie Bon