Lokalderby – Spitzenspiel – Erster gegen Zweiter – Blau gegen Gelb – Schlüsselspiel – Topmatch – Kampf um den Aufstieg und die Meisterschaft – Duell der Besten – Duell der Fangemeinden – Weiße-Weste gegen Weiße-Heimweste

All diese Bezeichnungen passen auf das kommende Spiel der HSG Isar-Loisach gegen den SV Pullach. Der Lokalrivale bittet aufs Paket am Samstag (15.12.18) um 19:30 Uhr in der Sporthalle der Erzdiözese (Wolfratshauser Str. 30) in Pullach.

Der Gastgeber ist motiviert – nachdem die Pullacher Raben als Bezirksoberligaabsteiger anfänglich etwas schwächelten und bittere Niederlagen gegen Mindelheim und Tölz einstecken mussten, läuft es zuletzt umso besser – 8 Siege zu 2 Niederlagen schmückt das beeindruckende Konto der Nachbarn. So positionierten sich die gelben Sperlingsvögel mit nur 3 Punkten Rückstand auf den zweiten Tabellenplatz – direkt hinter unsere Herren 1.

Diese blicken auf eine noch beeindruckendere Bilanz: 9 Siege und 1 Unentschieden – Keine Niederlage in der aktuellen Saison – Eine Tordifferenz von +100 – stärkste Offensive sowie Defensive. Man kann auch sagen die Herren um das Trainergespann Schmidt/Goblirsch haben einen Lauf.

Doch genau diesen Lauf versuchen die Pullacher zu stoppen und kündigen auf einschlägigen Social-Media-Plattformen an, uns die ersten 2 Punkte klauen zu wollen. Wir wissen zwar nicht wie das gehen soll, da der erste geklaute Punkt bereits in Würm-Mitte lagert – aber sei es drum. Unsere Herren wollen natürlich ihre weiße Weste auch über den Jahreswechsel behalten und dadurch das i-Tüpfelchen auf die Herbstmeisterschaft setzen.

Dafür haben die Männer, wie in den gesamten letzten Monaten, auch in dieser Woche wieder hart und zahlreich trainiert. Alle Männer stehen zur Verfügung und die endgültige Aufstellung wird vom Trainergespann noch nicht verraten.

Eine Warnung an die Mannschaft gibt es allerdings vom Trainergespann: „Pullach hat jahrelang in der BOL gespielt, die haben Erfahrung und Cleverness um auch in engen Spielen nicht die Nerven zu verlieren – und es wird ein enges Spiel werden. Wir dürfen sie absolut nicht unterschätzen und müssen alle 180 % geben um hier erneut zu punkten“.

Eines steht fest: Der Mannschaft wird es nicht an Einstellung und Leidenschaft fehlen, den gelben Raben bei Ladung nach dem 6-Siege-Höhenflug unter die Arme zu greifen.

Dieses Unterfangen ist wahrlich kein Einfaches. Daher braucht es auch oder besser gerade in Pullach den achten Mann bzw. DIE BESTEN FANS DER WELT. Die Gastgeber werben auch mit Glühwein für 2 Euro und einem gelben Fanblock. Lassen wir zusammen die Halle in Pullach zur blauen Festung werden und duellieren uns auch auf den Rängen mit den gelben Raben.