Männliche C-Jugend 2018 der HSG Isar Loisach

Sonntag ist Jugend-Heimspieltag bei der HSG in Wolfratshausen.

Um 11:15 Uhr starten unsere C-Mädels endlich in die Saison und begrüßen den TSV Weilheim. Die Gästen mussten bereits eine 17:23-Niederlage gegen den Titelfavoriten Murnau einstecken. Doch im Rennen um die vorderen Plätze will die HSG natürlich ein Wörtchen mitreden. Dazu ist das Ziel am Sonntag ganz klar einen Sieg einzufahren.

Weiter geht es um 13:00 Uhr mit Bayerliga-Handball der männlichen C-Jugend in Wolfratshausen. Zu Gast der TSV EBE Forst United (Ebersberg). Die HSG wartet hierbei mit einer weißen Weste auf. Bisher konnte aus jeder der drei Bayernligaspiele Punkte eingefahren werden und man besetzt aktuell einen sehr guten vierten Platz. Am Tabellenende tummelt sich hingegen die Gäste aus Ebersberg. Diese haben bisher nur Niederlagen einstecken müssen. Doch die Tabellensituation darf man gerade am Anfang der Saison nicht überschätzen. Umso wichtiger sind die BESTEN FANS DER WELT.

Nach dem Bayernligakracher geht die weibliche B-Jugend um 14:45 Uhr an den Start. Der aktuelle Tabellenführer will gegen den TSV Weilheim weiter eine weiße Weste behalten und den ersten Platz verteidigen. Dabei ist der Gegner bereits vergangene Woche in Weilheim besiegt worden. Das Ergebnis war allerdings deutlich knapp und die HSG musste auch zwei Rückstände wieder aufholen. Die Punkte müssen also hart erkämpft werden.

Den Abschluss des Heimspieltages (16:30 Uhr) macht die männliche B-Jugend in der Landesliga und begrüßt den TSV Herrsching. Den Start in die Saison hat sich die Mannschaft dabei anders vorgestellt. Drei Niederlagen in Folge bedeuten aktuell den letzten Tabellenplatz. Aber auch Herrsching (nur 2 Punkte mehr) hatte keinen Traumstart. Liegen hier die ersten Punkte für die HSG in der Luft? Kommen und anfeuern ist hier die Devise.

Auswärts startet bereits am Samstag unsere männliche D1-Jugend in die Saison. In Unterpfaffenhofen heißen die Gegner SC Unterpfaffenhofen/Germering (13:00 Uhr) und TuS Fürstenfeldbruck (12:00 Uhr). Beide Gegner hatten bereits ihren Saisonstart und hier hat sich Fürstenfeldbruck bisher ungeschlagen präsentiert und ist somit ein ernst zunehmender Gegner um die Plätze für den Aufstieg in die Bezirksoberliga.