Ausgerechnet gegen den bis dahin Tabellenletzten aus Schwabhausen/Bergkirchen setzt es die erste Saisonniederlage für unsere weibliche B-Jugend. Dadurch verliert die Mannschaft die Spitzenreiterposition und muss kommende Wochen gegen den nun aktuellen Tabellenersten antreten.

Mit ersatzgeschwächten Kader konnte das Team von Trainer Kubalik bis zur 15. Minute zwar einen 5-Tore Vorsprung erzielen (5:10), doch die gegnerische HSG witterte ihre Chance gegen den ungeschlagenen Tabellenführer eine Überraschung zu schaffen. So puschte sich der Gegner und schaffte den Rückstand zu drehen und in einen 21:15-Sieg zu wandeln.

„Neben den großen Schwierigkeiten gegen defensive Abwehrreihen hat uns heute auch noch der Chancentod heimgesucht, die Mädels müssen endlich aus dem Rückraum werfen wollen“ resümiert und fordert Trainer Kubalik.

Die Chance das zu beweisen gibt es nächsten Sonntag (11.11 um 13:30 Uhr) bei der Bayernligareserve der HSG Würm-Mitte. Hier wartet einer der stärksten Gegner auf die Mädchen, der bisher seine weiße Weste behalten konnte. Um Fanunterstützung würde sich die jungen HSG-Ladies sehr freuen.

Es spielten: Felicitas Hörl (Tor), Luisa Esch (7), Greta Esch (4), Annika Samm (1), Franziska Hentschel (1), Laura Rehmann (1), Emily Seemann (1), Mia Imreskovice, Janica Wrabel, Gwen Frings