2 Punkte im letzten Saisonspiel!

Im letzten Spiel der Punktrunde fuhr das Team einen ungefährdeten 26:15-Erfolg ein. Trotzdem ist Trainer Stefan Kubalik nicht zufrieden und erkannte die Baustellen für die nächste Saison. Er meint: „Wir haben uns dem Niveau des Gegners angepasst“.

Gerade in Halbzeit Eins stand die Abwehr instabil. Unzählige technische Fehler durch Fehlpässe prägten den gesamten Spielverlauf. Somit kamen auch die schnellen Angriffe nach vorne nicht ins rollen.

„Die Tore wurden größtenteils durch individuelle Stärke erzielt. Abschlüsse aus dem Rückraum und aus dem Spiel heraus gab es kaum. Hier müssen wir nächste Saison dringend arbeiten“ zieht der Trainer die Lehren aus dem Spiel.

Es spielten: Felicitas Hörl (Tor), Greta Esch (10/3), Janica Wrabel (6), Emily Seemann (6), Luisa Esch (3), Annika Samm (1), Lara Holzhauer, Magdalena Binder, Gwen Frings