Durch die zweite Niederlage in Folge verliert die weibliche B-Jugend der HSG die Tabellenführung und rutscht auf Platz 2 ab. Gegen Dachau mussten sich die Mädchen mit 17:19 geschlagen geben.

In Dachau verschlief das B-Jugendteam von Trainer Stefan Kubalik die ersten fünf Minuten total, so dass der Gegner mit 4:0 in Front gehen konnte. Zwar wachten die Mädchen danach auf und verkürzten auf 5:3, doch jedes Tor musste hart erkämpft werden. Im Gegenzug stand die Abwehr nicht wie gewohnt stabil und ließ zu einfach Tore zu. So hieß der Rückstand zum Pausentee weiterhin 12:9.

Für die zweite Halbzeit nahm man sich viel vor, doch auch der Gegner war parat. So schenkten sich beide Teams nicht viel und der Ball fand abwechselnd den Weg in die Maschen. Endstand 19:17.

„Heute gibt es nichts schön zureden“ hadert Kubalik mit der Leistung und ärgert sich besonders über die ersten 5 Minuten „hätten wir den Anfang nicht so verschlafen, wäre es ein spannendes und ausgeglichenes Spiel geworden. So sind wir die ganze Zeit einem Rückstand hinterher gerannt“.

Nun haben die Mädchen drei Wochen Pause um mit viel Training den Negativtrend entgegenzuwirken. Am 24.02.19 um 14:00 Uhr heißt es dann in heimischer Halle in Wolfratshausen gegen die HSG Schwab/kirchen zu punkten um den Meisterschaftskampf weiter spannend zu halten.

Es spielten: Felicitas Hörl (Tor), Greta Esch (6), Luisa Esch (5/1), Janica Wrabel (4), Isabell Feldmeier (1/1), Lara Holzhauer (1), Emily Seemann, Magdalena Binder, Gwen Frings