Verspäteter Saisonauftakt für die weibliche C-Jgd.

Gegen die junge Mannschaft aus Weilheim tat sich das Team sehr schwer, schaffte es mehrfach nicht, einen deutlichen Vorsprung zu halten. Immer wenn es den Anschein hatte, als könnte man final wegziehen, streuten die Mädchen Pass- und Fangfehler ein, promt kam der Gast wieder auf. Am Ende reichte schließlich ein Treffer „mehr“ für die beiden ersten Punkte, doch bleibt viel Luft nach oben – selbst wenn mit Laura Sauer eine tragende Spielerin fehlte.

Es spielten: Luzie Frings, Lisa Günther (beide Tor)  Nina Kießkalt (6), Hannah Werner (6), Franziska Hentschel (5),  Felina Prommer, Adia Bucher, Katharina Glisic, Mia Imreskovic (4), Lena Schrenk (4), Rieke Wettstädt, Magdalena Münster (1)