Überraschung II: Verwundert rieben sich Fans & Eltern die Augen.  Die Mädchen dominierten gegen den Meisterschaftsanwärter mit 23:13. An einem Tag, an welchem alle Spielerinnen einmal ihre Möglichkeiten zeigten, angefangen von einer konsequenten Abwehr bis zu Werferinnen mit dem Willen das Tor zu machen, statt die Verantwortung weiterzupassen, kann man mit den Top Teams der Liga mithalten. Warum nicht immer so? 

Es spielten: Frings, Günter, Drehmel 3; Kießkalt 8, Grgic 2, Popovic, Bucher 5, Rieger 2, Fraas, Vorholz 2, Hentschel 1, Schrenk, Widmann