Klarer Auswärtserfolg der Mädchen am Lech. Nach schläfrigen ersten 20 Minuten, in denen wir in der Verteidigung vor allem die Lücken am Kreis nie so recht schließen konnten und im Angriff mit Standhandball zum Erfolg zu kommen suchen, ging ausgerechnet nach einer Auszeit der Gastgeber ein Ruck durch das Team. Nach dem Seitenwechsel halfen sich die Mädchen in der Verteidigung gegenseitig besser aus, zwangen Schongau zu Abschlüssen über die Außen, die Torhüterin. So konnten wir die Schlussphase für Wechsel nutzen und die nicht ganz fitten Mädchen schonen. Ein Sonderlob erhielt Franziska die mit 17 Toren erfolgreichste Schützin war.

Es spielten: Günther Lisa, (Tor); Kießkalt Nina (8), Grgic Marina (4), Popovic Sara (1), Widmann Annalena (1), Hentschel Franziska (17), Bucher Adia (1), Drehmel Lea, Rieger Agnes, Schrenk Lena, Fraas Lara.