Geht doch!

Nicht ganz vollständig (Isi, Greta und Feli fehlten) aber dafür mit kräftiger Tor-Unterstützung aus der C-Jugend und den Rückkehrerinnen Luisa und Minea traten die B-Mädels die Sonntagsmittagsfahrt zum TSV München Ost an. Nach aufreibender Parkplatzsuche und nur kurzer Auswärmphase startete die HSG Isar-Loisach eher zögernd in die Partie. In der ersten Hälfte gelang es zunächst nicht, sich entscheidend vom Tabellensechsten abzusetzen. Mit einem 3 Tore Vorsprung von 8:11 ging es in die Pause. Doch die Halbzeitansprache von Trainer Stefan Kubalik zeigte dann im zweiten Teil des Spieles Wirkung: wir konnten in den ersten zehn Minuten auf einen 10-Tore Vorsprung davonziehen, bevor den Gastgebern auch nur ein Tor gelang.

Aber auch im weiteren Verlauf ließen die Mädels von der Loisach nicht nach und konnten am Ende einen hohen Sieg einfahren, das Spiel endete mit 13:26. Der Trainer hob am Ende die gute Mannschaftsleistung mit schönen Gegenstößen und auch sehr guten Toren von außen sowie auch die Leitungen der C-Jugend-Torhüterinnen hervor und hofft, das die letzten zwei Partien noch gut über die Bühne gehen.

Es spielten: Lisa Günther, Luzie Frings (beide Tor), Minea Botica (1), Annika Samm, Hannah Werner (3), Janica Wrabel (7), Lara Holzhauer (3), Laura Rehmann, Emily Seemann(5), Luisa Esch (4), Magdalena Münster, Gwen Frings (3)